TC »Grün-Weiss« Emmendingen





  Home
  Historie
  Vorstand
  Jugendarbeit
  Mannschaften
  Trainingsplan
  Turniere
  Veranstaltungen
  Downloads
  Satzung
  Gebührenordnung
  Spiel- und Platzordnung
  Anfahrt
  Werbepartner
  Kontakt / Impressum

              

Herren                                                           »» zurück
                              


Juli 2017    


Herren des TSG Emmendingen/Lahr feiern Aufstieg in die Oberliga

Am Ende ging alles ganz schnell.
Im letzten Saisonspiel gegen Achern führten die Herren bereits nach Einzeln uneinholbar mit 6:0 Punkten.
Damit steht fest, dass die Emmendinger nächstes Jahr zum ersten Mal seit über 25 Jahren in der Tennis-Oberliga aufschlagen werden.
Basis für den größten Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte ist der enge Zusammenhalt im Team, zu dem nicht nur die Stammspieler zu zählen sind, sondern auch die Spieler der 2. Herrenmannschaft. Des weiteren war die Ausgeglichenheit des Kaders ein großes Plus. Alle Stammspieler konten eine 6:1 Einzelbilanz am Ende der Runde vorweisen, so dass man von einem über alle Maßen verdienten Aufstieg sprechen kann.

Der Grundstein für die jetzigen Erfolge wurde bereits vor über 10 Jahre gelegt, als Hernan Valenzuela mit seiner Tennisschule "Tenniswelt" und seinem Kollegen Stefan Kiesenhofer das Training im Club übernahm.
Damals gab es keine Herrenmannschaft mehr und man musste wieder ganz unten mit einer Neugründung beginnen.
Miguel Valenzuela, Luca Mack und Lukas Hoffrichter waren damals noch Kinder und lernten dort in Emmendingen das Tennisspielen. Jetzt bilden sie den Kern der erfolgreichen Mannschaft.

Nächstes Jahr werden die Fahrtwege weiter, wenn man etwa in Überlingen oder Karlsruhe antreten muss.
Nur noch 2 Vereine im Bezirk spielen höherklassig als die TSG, die sich der Herausforderung mit Selbstvertrauen stellen will.


                                                                                                 



hinten von links nach rechts: Julian Faißt, Leon Huck, Luca Mack, Lukas Hoffrichter, Miguel Valenzuela,
                                          Mark Trenkle, Simon Faißt


vorne von links nach rechts: Hernan Valenzuela, Matej Kracik, Adrian Sexauer, Stefan Kiesenhofer